Ausstellungskonzept CAAC CourtArt Aachen

Das CAAC CourtArt Aachen ist seit Anfang 2017 die Ateliergemeinschaft, sowie Zeigeraum von den bildenden Künstlern Sabrina Schelker und Akos Sziraki. Neben der eigenen Werkschau, bietet das CAAC mit seinen Räumlichkeiten eine Plattform für qualitative, bildende Kunst externer Künstler. Das CourtArt Aachen soll in seiner zentralen Lage Aachens ein Forum für kreative Köpfe bieten, die experimentelle, ausgefallene und progressive Arbeiten präsentieren möchten. Ziel ist es, die Auseinandersetzung mit der bildenden Kunst zu fördern und einen anregenden Diskurs anzustoßen.

Sabrina Schelker´s jüngste Multiple Arbeiten spiegeln die lineare Vernetzung und gegenseitige Durchdringung von abstrakt-formaler Struktur und Subjekt vor dem Hintergrund einer massenmedialen-identitätssuchenden Gesellschaft. Die stetige Auflösung und Neuordnung des weiblichen Ichs verschmilzt mit der abstrakt-reduzierten und dennoch inhaltlich aufgeladenen Bildsprache.

Die Arbeiten des Multi-Media Künstlers Ákos Szíráki sind geprägt von einer anthropomorph-fragmentierten Bild-und Objektsprache, die von der formalem „Reinheit der Linie“ ausgeht. Die gebrochene Körperlichkeit evoziert Assoziationen von archaischen Urformen, die gleichsam die Fragilität des Seins offenbaren, aber auch dessen Ästhetik.